Tagebuch 2010
Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Tagebuch 2010

Tagebuch 2010


Montag, 10.05.2010 um 20:00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus

Veranstaltung zum 65. Jahrestag der Befreiung von Nazionalsozialismus und Krieg.
Theaterprojekt und Konzert des Ulmer Chores Kontrapunkt
Nenia cambro – Raumverlust, so lautet der Titel eines besonderen Theaterprojekts, das am Montag, 10. Mai um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Langenau aufgeführt wird.
Unter Anleitung der Turiner Theaterpädagogen und Regisseure Marco Pejrolo und Davide Di Palo hat eine Gruppe von 14 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in mehreren Wochenendworkshops seit Februar ein eigenes Theaterstück entwickelt.
Das Stück wird am Samstag, 8. Mai im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnung in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen uraufgeführt. Die auf Initiative des 8. Mai-Kreises Langenau zustande gekommene Theaterprojektgruppe hat sich mit den Mitteln des Theaters schrittweise an das schwierige Thema herangearbeitet:
Was finden wir heute an einer Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus wichtig?
Schnell war sich die Gruppe jedoch einig, dass die Vergangenheit in Beziehung zur Gegenwart gesetzt werden sollte. Welche Formen von Diskriminierung und Menschenrechtsverletzungen sind heute zu beobachten oder haben die Teilnehmer selbst erlebt?

Den 2. Teil des Abends gestaltet der Ulmer Chor Kontrapunkt mit dem Programm „Und die Freiheit weint …“ Neben Auszügen aus der Mauthausen-Kantate von Miki Theodorakis sind Lieder und Texte in verschiedenen Sprachen zu hören, die Verfolgung und Unterdrückung und den Widerstand dagegen zum Thema haben.

Der Initiativkreis und die Evangelische Kirchengemeinde veranstalten diese Gedenkveranstaltung gemeinsam.

Diese Veranstaltung wird unterstütz von


Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms

VIELFALT TUT GUT“. Jugend für Vielfalt

Toleranz und Demokratie

 

 

 


 

Sonntag, 21.11.2010 18:00 Uhr Pfleghof, Langenau

 

Theaterprojekt

Lust auf ein Theaterprojekt in Langenau? Warum?


-Weil wir Neues entdecken wollen

-Weil wir gemeinsam Spaß haben wollen

-Weil wir etwas bewegen wollen

-Weil wir für Toleranz sind

-Weil wir gegen Rassismus sind

 

Davide di Palo und Marco Pejrolo (Regisseure und Theaterpädagogen beim Theatrespektakel)

wollen mit euch ein Theaterprojekt auf die Beine stellen. Das Ergebnis wird während der

Aktionswochen für Toleranz und Zivilcourage (22.1 – 4.2.2011) vorgestellt.

 

 

Das erste Treffen ist am 21.11.2010 um 18 Uhr im Pfleghofsaal.

 

Workshop-Termine:30.11.10, 18./19. 12. 2010 und 15./16. 1. 2011

 

Unterstützt wird das Projekt von:

 

 


Dienstag, 23.11.2010 20:00 Uhr Helferhaus Raum 2, Langenau


Rechtsradikale Jugendkultur
Spannagel, Achim

Der Referent ist Streetworker in Ulm und hat sich jahrelang mit dem Thema Rechtsradikalismus bei Jugendlichen auseinandergesetzt. Er wird das Thema anschaulich anhand praktischer Erfahrungen behandeln.


In Zusammenarbeit mit der Vh.
Der Eintritt ist frei.


Dienstag, 07.12.2010 19:30 Uhr Gasthaus Zum Bad", Langenau

Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Freunde,

hiermit lädt der Vorstand herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung ein.

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:

1. Austausch über aktuelle Themen (nach Wunsch der Anwesenden).

2. Veranstaltung ‚Erinnerungen an Francis Bioret‘ am 13. Januar 2011 mit Michael Döhmannund

Andreas Lörcher (vh Ulm).

3. Planung der Veranstaltungen rund um die Ausstellung ‚Demokratie stärken –

Rechtsextremismus bekämpfen‘ der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg inZusammenarbeit

mit der SMV des Robert-Bosch-Gymnasiums.

Die Ausstellung ist im Robert Bosch Gymnasium in der Zeit von 22.Januar bis 4. Februarzu sehen

a)Beaufsichtigung der Ausstellung während der Öffnungszeiten am Abend

b)Lesung von Wolfgang Schorlau aus seinem neuesten Krimi ‚Das München-Komplott‘

Der Krimi untersucht die ungeklärten Ereignisse rund um den Terroranschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980.

4. Feier zum 25-jährigen Bestehen des Initiativkreises 8. Mai im Januar/Februar 2011 imNaturfreundehaus.

5. Informationen über die Schwerpunkte des 4. Theatrespektakel Langenau, das von 21. bis24. Oktober 2011

stattfinden wird.

6. Geschichtlich-politische Ausflugsfahrten im kommenden Jahr

- Grafeneck ?

- Gedenkfeier Mauthausen ?

- Bildungsreise nach Polen ?

Weitere Vorschläge zur Tagesordnung bitte bis 5. Dezember an den Vorstand.

Mit freundlichen Grüßen

Wilmar Jakober

P.S. Übrigens: Die Homepage wurde neu gestaltet, bitte reinschauen und rückmelden. www.8mai-kreis.de

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de|