Tagebuch 2018
Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Tagebuch 2018

Tagebuch 2018


Montag, 05.11.2018  20:00 Uhr, Helferhaus Langenau

Politischer Stammtisch

Griechenland- Ist das Schlimmste durchgestanden?

Der politische Stammtisch des Initiativkreises 8. Mai hat am Montag, 5. November um 20 Uhr im Helferhaus einen Gast: Willy Dorn, der schon seit vierzig Jahren nach Griechenland reist, viele Jahre auf Kreta gelebt hat und noch immer auf dieser größten griechischen Insel kulturell und wandernd aktiv ist, versucht eine realistische Momentaufnahe zu machen.

Die sogenannte "Finanzkrise" in Griechenland beschäftigt nicht nur die Staaten der Eurozone seit April 2010. Der damalige Premierminister Georgios Papandreou verkündete, dass Griechenland mehr oder weniger bankrott sei. Mit mehreren Milliarden schweren "Hilfspaketen" geknüpft an drastischen Spar- und Reformvorgaben soll das schwächste Glied in Europa sein Staatsdefizit in den Griff bekommen. Was waren die Ursachen, welche Hintergründe gibt es, wem wurde eigentlich wirklich "geholfen" und wie ist die aktuelle Lage in Griechenland?


Mittwoch, 24.10.2018, 20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

INTEGRATION à la IKEA

Cartoon-Kabarett mit Muhsin Omurca

Alle kommen nach Deutschland: die Syrer und die getürkten Syrer. Ja, selbst die Vietnamesen und Kongolesen wollen auf einmal Syrer sein. Die Integrations-Industrie ist auf kaltem Fuß erwischt und total gelähmt worden; sie stöhnt nur noch „Was tun? Wie weiter? Müssen wir den Film mitten drin stoppen und wieder von vorne anfangen oder was?“ Nein, nicht doch! Wozu sind die Türken da? Immerhin haben sie 40 Jahre Integrations-Experimente auf dem Buckel, die ihre Spuren hinterlassen haben. Die Erfahrungen der Türken – der ewigen Integrationsfahrschüler Deutschlands – sind Gold wert. Jetzt kann die deutsche Gesellschaft auf sie zählen. Denn Integration ist unser aller Döner. Endlich sind die unterschätzten und verkannten türkischen Eigenschaften wie Pragmatismus und Erfindergeist am Zug und werden ihre Renaissance erleben. Muhsin, der Vater des Migrantenkabaretts in Deutschland und noch nicht anerkannte Integrationsexperte, kennt seine Landsleute und die Deutschen wie kaum ein anderer und schlägt u.a. vor: „INTEGRATION a la IKEA“…Wie üblich mit selbstgezeichneten Cartoons.

Es laden ein: vh Ulm-Langenau, Initiativkreis 8. Mai

Eintritt: 10,./ 6.- €


Freitag, 26.10.2018, 20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

"Unruhe" Lesung und Gespräch

Zülfü Livaneli - Nahöstliche Spurensuche

»Livaneli ist eine unverzichtbare Autorität in der kulturellen und politischen Szene der Türkei.« Kein anderer ist es, als der türkische Nobelpreisträger für Literatur Orhan Pamuk, der den türkischen Schriftsteller, Komponist, Filmemacher und Sänger mit diesem Attribut auszeichnet. Er wird mit seinem neuen Roman »Unruhe« nach Langenau kommen, ein politisch brandaktuelles Buch, das an der syrisch-türkischen Grenze spielt und erstaunlicherweise ein Jahr lang Platz 1 der türkischen Bestsellerliste einahm. Auf der Suche nach den Spuren seines verstorbenen Freundes trifft ein aufstrebender Journalist auf junge Jesidinnen, denen es gelang, dem IS zu entkommen. Fasziniert von den Erzählungen über die Mythen und die Kultur jenes Volkssstammes, tauscht der Protagonist immer tiefer ein, in jene spannungsgeladenen Konflikte dieser Region, die nun schon seit Jahren unter dem Bürgerkrieg und den verworrenen Verhältnissen leidet. Zülfü Livaneli gelingt es den Leser einzubeziehen diese hochaktuelle Geschichte nahöstlicher Realität und er wechselt zwischen Beschreibung und Emotionalität, so dass sein Roman unter die Haut geht.

Veranstalter: StadtBücherei / vh ulm / Buchhandlung Mahr/ Initiativkreis 8. Mai

Eintritt: 10,-/ 6,-


Samstag, 13.10.2018, 20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

ÜberLand – ein Theater-Film-Erlebnis

Das neue selbstentwickelte Theaterstück der Langenauer Theatergruppe Refugium zeigt die Begegnungen unterschiedlichster Menschen, die sich bei einer Busfahrt von Istanbul nach München kennenlernen. Dabei entwickelt sich die Fahrt durch verschiedenen Länder und über mehrere Grenzen zu einer besonderen Herausforderung für die Reisenden. Filmregie: Giovanni Pannico (Berlin) Gefördert wird das Projekt durch den Fonds Soziokultur und Mitmachen Ehrensache.

Eintritt frei/ Spenden sind willkommen


Samstag, 29.09.2018, 19.30 Uhr, Pfleghofsaal

Merhaba – Willkommen - Arabischer Festabend

Mit dem Weltmusik-Trio aus Ulm, das Musik aus verschiedenen Ländern des arabischen Kulturraumes darbietet, mit Geschichten von Tine Mehls, Kurzfilmen und nicht zuletzt verschiedenen Gerichten, die von in Langenau lebenden Migrant/innen zubereitet werden. Alle sind zu diesem vielseitigen Fest herzlich eingeladen. Eintritt frei/ Spenden sind willkommen So., 7. Oktober, 20 Uhr Hier sein ist, woher ich komme Ramo Ali erzählt…»Kind sein« – was heißt das für einen kurdischen Schauspieler, aufgewachsen mit vielen Geschwistern in Syrien, der 2010 nach Deutschland geflohen ist. Humorvoll und lebensfroh blickt er auf seine Kindheit in Syrien zurück, ohne sie zu verklären und wirft als Vater einer kleinen Tochter einen ironisch-kritischen Blick auf das Kinder- und Familienleben hier in Deutschland. Mit seinen Geschichten lässt er diese für alle Menschen kostbare Zeit aufleuchten und fordert so zum Schutz der Kinder heute auf.

Eintritt frei/ Spenden sind willkommen


Programm Blickwechsel 2018

Der Initiativkreis 8. Mai unterstützt die Initiative Zusammenrücken und lädt zu den Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe 'Blickwechsel' herzlich ein.

Sonntag, 23.09.2018, 18.00 Uhr, Stadthalle Langenau

Theatervorstellung des Gemeinsames Theaterprojekt Langenau – Turin

Ich-Du-Wir-Ihr / Bilder von sich und anderen

Insgesamt ca. 60 Schülerinnen und Schüler aus Turin und aus 3 Langenauer Schulen FSR; RBG und GS) entwickeln zuerst getrennt und dann gemeinsam Szenen zu aktuellen Themen, die ihnen wichtig sind und die sie auf der Theaterbühne darstellen möchten. Das entstehende Theaterstück führen sie dann zuerst in Turin und dann in Langenau auf. Das Projekt Theatre4EU wird geleitet von den Theaterpädagogen Marco Pejrolo und Davide Di Palo, die bereits seit 2006 diese internationalen Theaterbegegnungen zwischen Langenau und Turin begleiten.

Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. und die Stadt Langenau.

Eintritt: 4,-/2,- €


Montag, 03.08.2018  20:00 Uhr, Helferhaus Langenau / Kleiner Saal

Politischer Stammtisch

Tafelläden - Armutzeugnis in einer reichen Gesellschaft?

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch in Ordnung sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben. Die Tafeln schaffen eine Brücke zwischen Überschuss und Mangel." (Webseite des Langenauer Tafelladens)

Stefan Selke hat in seinem Buch "Schamland - Die Armut mitten unter uns" kritisiert, dass die Politik den Sozialstaat immer mehr beschneidet und dessen im Grundgesetz verankerte Aufgaben an ehrenamtliche und private Organisationen delegiert.

Der Sozialverband VdK fordert unter dem Motto 'Soziale Spaltung stoppen' einen Kurswandel in der Sozialpolitik. Birgit Mack, die Leiterin des Langenauer Tafelladens und Dieter Wetterich, der Vorsitzende des Sozialverbands VdK, sind Gäste beim politischen Stammtisch des Initaitvkreises 8. Mai Langenau.  Alle Interessierte sind herzlich eingeladen.


Dienstag, 08.05.2018  20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

»Streitet Euch! – Oder: Wie man Demokratie erlebt, Demokratie lebt und Demokratie belebt«

Vortrag von Dr. phil. Christian Boeser-Schnebel, Universität Augsburg.

Eine Demokratie lebt davon, dass es Menschen gibt, die in der Politik etwas wagen: Menschen, die es wagen, selbstbewusst ihre Interessen zu artikulieren und offen für die Interessen anderer zu sein. Die es wagen, unbequeme Wahrheiten zu formulieren und verbreitete Sündenbockmechanismen zu entlarven. Die es wagen, zu erkennen, dass es in der Politik selten ein klares »richtig« und ein klares »falsch« gibt. Die es wagen, unbequem zu sein, für andere und für sich selbst. Menschen also, die es wagen, in Freiheit Verantwortung zu übernehmen. Dr. Christian Boeser-Schnebel ist Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Weiterbildung an der Universität Augsburg und Leiter des dort angesiedelten Netzwerks Politische Bildung Bayern.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule.

Eintritt: 5,00 /5,00 €


Freitag, 27. - Sonntag 29.04.2018

Studienreise nach Salzburg


Montag, 16.04.2018  20:00 Uhr, Helferhaus Langenau / Kleiner Saal

Politischer Stammtisch

Rafael Gallego aus Langenau, der einige Monaten im Jahr in Barcelona verbracht hat, berichtet über die Situation dort und über die Auseinandersetzungen zwischen der spanischen Regierung und Katalonien.

 - Wie ist die Stimmung in der Bevölkerung?

 - Welche Hintergründe haben die Unabhängigkeitsbestrebungen?

Moderation: Reinhard Klingler


Freitag, 13.04.2018 Gedenktafel am Marktplatz

Kranzniederlegung

zur Erinnerung an die Hinrichtung des französischen Zwangsarbeiters Francis Bioret.


Dienstag, 10.04.2018  20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

»Trump - und was tun wir? Der Antipolitiker und die Würde des Politischen«

Vortrag und Gespräch mit Erhard Eppler In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Mahr, derStadtBücherei und der vh. 

Die demokratischen Institutionen der USA haben nicht die Kraft, einen »selbstverliebten Größenwahnsinnigen« wie Donald Trump zu zähmen oder abzusetzen. Recht hat bei ihm der Stärkere. »Politik« ist für diesen »Frankenstein des Neoliberalismus« ein Schimpfwort. Die Kanzlerin erklärte, nun müssten wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen. Was das praktisch bedeutet, sagt sie nicht. Hier knüpft der Autor an. Demokratische Politik ist kein »Game«, wie die Medien oft meinen, auch kein »Deal«, sondern ein hohes Gut. Erhard Eppler, Politiker und politischer Denker mit mehr als 60 Jahren Erfahrung, will uns wachrütteln mit einem Plädoyer für die Würde der Politik, die durch nichts zu ersetzen ist. Verachtung zerstört den gesellschaftlichen Frieden und Zusammenhalt. Wir brauchen dagegen politischen Mut und Willen, einen Schub hin zur Politisierung und einen demokratischen Aufbruch. »Die Bundesrepublik ist in eine Verantwortung hineingewachsen, die sie nicht gewollt hat. Sie muss dieser Verantwortung gerecht werden.Unsere Gesellschaft muss politisch wach werden.

Eintritt: EUR 10,00/6,00

                  

 

Erhard Eppler + Wilmar Jakober beim Gespräch mit dem Publikum


Mittwoch, 07.03.2018, 20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

Veranstaltungsreihe „Besser Denken“ »Denken hilft!«

Lesung und Gespräch mit Katharina Ceming

Über sich selbst und das eigene Tun nachzudenken, bietet einige echte Vorteile. Es macht nicht nur klug, es hilft auch, sich im Dschungel des Lebens zu orientieren. »Denken hilft!« fragt nach Aspekten eines gelingenden Lebens. Dazu stellt dieser Impulsgeber leicht lesbare Antwortversuche aus der philosophischen Tradition zur Verfügung. Verabschieden Sie die Vorstellung, dass Philosophieren etwas sehr Ernstes ist. Mit dem Handwerkszeug in »Denken hilft!« ist es ein kreativer Prozess, macht Freude und lohnt sich.

In Zusammenarbeit mit der vh, der Buchhandlung Mahr und StadtBücherei Langenau

Eintritt: 10,00 /6,00 € Vorverkauf Buchhandlung Mahr


Samstag, 10.03.2018 20:00 Uhr, Pfleghofsaal Langenau

»Zeit der Zauberer«

Lesung und Gespräch mit Wolfram Eilenberger Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden. Wolfram Eilenberger, Bestsellerautor, langjähriger Chefredakteur des »Philosophie Magazins« und der wohl begabteste und zurzeit auffälligste Vermittler von Geistesgeschichte im deutschsprachigen Raum, erweckt die Philosophie der Zwanziger Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben.

In Zusammenarbeit mit der vh, der Buchhandlung Mahr und StadtBücherei Langenau.

Eintritt: 10,00 /6,00 € Vorverkauf Buchhandlung Mahr


Montag, 5. März 2018, 20:00 Uhr, Helferhaus Langenau

Jahreshauptversammlung

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:

1.) Rechenschaftsbericht des Vorstandes

  • a) Aktivitäten im Jahr 2017/18 Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr 2017. (politische Stammtische, Veranstaltungsreihe ‚Blickwechsel’ , an der der Initiativkreis als Mitveranstalter beteiligt war ...)
  • b) Kassenbericht

2.) Bericht des Kassenprüfers

3.) Entlastung des Vorstandes

4.) Neuwahlen des Vorstandes und des Kassenprüfers

5.) Ausblick auf die Vorhaben im Jahr 2018

    • 13.04.: Gedenken an Francis Bioret - 27.-29.4.
    • Reise nach Salzburg - 8. Mai:
    • Streitet euch – Oder: Wie man die Demokratie erlebt, Demokratie lebt und belebt Veranstaltungsreihe ‚Blickwechsel’ der Initiative Zusammenrücken
    • Themen für die politischen Stammtische (falls dieser fortgesetzt wird)
    • Ergänzungswünsche zur Tagesordnung bitte bis 1. März an

Wilmar Jakober, Tel. 07345 3606


Montag, 5. Februar 2018, 20:00 Uhr, Helferhaus Langenau

Eindrücke aus einem unbekannten Land

Rebekka Herminghaus berichtet von ihren Eindrücken einer Reise in den Iran im Herbst 2017.

(nähere Informationen folgen noch)


Samstag, 27. Januar 2018, 19:00 Uhr, Pfleghofsaal, Langenau

Gemeinsame Gedenkveranstaltung

 

 

des Initiativkreises 8. Mai, der Naturfreunde Langenau und  der Ökumene.

Programmpunkte:

 - Gruppe Magadaro mit  verschiedenen Musikstücken aus      den 30er und 40er Jahren

 - Grußwort des Beigeordneten Christoph Schreijäg

 - Wolfgang Faul, Politische Verfolgung der Naturfreunde

 - Kurzvortrag zum Thema Zwangssterilisation im  Nationalsozialismus von Norbert Haas und Thomas  Geltinger

 - Texte von Dietrich Bonhoefer

 - Szenische Lesung „Unsere  Wunden kann die Zeit nicht  heilen“ - Stimmen der  Angehörigen der Opfer des NSU

 


Montag, 08. Januar 2018,  20.00 Uhr Helferhaus, Langenau

Politischer Stammtisch

Liebe Freunde,

zuallererst wünsche ich ein gutes neues Jahr und dass sich das politische Klima im Land und in unseren Gemeinden zum Positiven entwickelt. Wir wollen mit dem politischen Stammtisch, der nun wieder regelmäßig stattfinden soll, einen kleinen Beitrag leisten. Wir sollten den Stammtisch nutzen, um offen und respektvoll über die verschiedenen Einschätzungen und Meinungen zu diskutieren.

 

Wie gefährlich ist die AfD ?

Zum ersten politischen Stammtisch im neuen Jahr lädt der Initiativkreis 8. Mai alle Interessierten ins Helferhaus ein. Als drittstärkste Partei ist die AfD in den Bundestag gewählt worden, was die Situation im Parlament bereits jetzt spürbar verändert hat. Nach kurzen Impulsvorträgen wollen wir darüber diskutieren, was dies für die Entwicklung des politischen Klimas in Deutschland bedeuten kann. Was sind die Ursachen für den für Wahlerfolg dieser Partei, in deren Reihen sich inzwischen zahlreiche Neonazis tummeln, die das gesellschaftliche Klima durch die Hetze gegen Asylsuchende und Muslime vergiften?

Wir würden uns über zahlreiche Teilnahme freuen.

Im Namen des Vorstandes

Wilmar Jakober

Schubertstraße 6, 89129 Langenau


Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de|